Neuwahlen bei den Scalern

Neuwahlen bei den Scalern

Aus Von

Am 04.05.2019 trafen sich der Sportausschuss Scalemodelle-F4 im DAeC sowie die aktiven Scale-Piloten am Flugplatz in Laichingen, um einen neuen Sportausschuss zu wählen. Nachdem Johannes Rupp, Mitglied im Sportausschuss und Interims Vorsitzender, den Wahlprozess und die Aufgaben des Sportausschusses erläutert hatte wurde nach kurzer Diskussion Marcus Hausmann zum neuen Sportausschussvorsitzenden gewählt.

Marcus Hausmann neuer Sportausschussvorsitzender

Mit Marcus Hausmann als amtierenden Weltmeister in F4H, hat die Sportklasse einen Vorsitzenden gefunden, der als aktiver Pilot mitten in der Szene verankert ist. Der damit freigewordene Posten des Aktiven Sprechers wurde mit Andreas Paul hervorragend besetzt. Weitere aktive Piloten haben ihre Unterstützung im Sportausschuss zugesichert.
Anschließend wurden einige Ideen zur Verbesserung und zum Aufleben der Klasse diskutiert und teilweise bereits verabschiedet. So soll es zukünftig mindestens 3 Teilwettbewerbe geben, von denen die individuell beiden Besten zur Ermittlung des deutschen Meisters herangezogen werden. Auch wird versucht die Termine für die Wettbewerbe an verlässlichen Terminen fest zu machen.
Die Scale Wettbewerbe in F4C, F4H, F4G und der Einsteigerklasse zur Ermittlung des deutschen Meisters und der Nationalmannschaft werden seit einigen Jahren, aus organisatorischen Gründen gemeinsam mit den DMFV-Wettbewerben des Euro-Star-Cups durchgeführt. Diese Zusammenlegung hat sich in den vergangenen Jahren als gut erwiesen, und es konnten bereits einige neue Piloten auch für die Scale-Klassen gewonnen werden.
Der neue Sportausschuss möchte die Wettbewerbe auch wieder besser geographisch verteilen. Der Wettbewerb in Karlsruhe hat seinen bewährten festen Platz im Wettbewerbskalender. Ein weiterer Wettbewerb ist im Nordwesten und einer im Südosten geplant.

Die Termine für 2019 stehen bereits fest:
27.07.-28.07.2019: 1. Teilwettbewerb beim FSV 1910 Karlsruhe e.V. (www.fsv-karlsruhe.de/index.php/modellflug-2)
31.08.-01.09.2019: 2. Teilwettbewerb bei der MFG Goldener Grund (www.mfg-kirberg.de)

In diesem Jahr wird wieder der Kader der Nationalmannschaft ausgeflogen, der im nächsten Jahr unser Land in Norwegen bei der F4C/F4H Weltmeisterschaft vertritt. Sobald die Mannschaft feststeht, wird es nach der Flugsaison ein Baubewertungsseminar geben. Hierbei werden die Bauunterlagen für die Weltmeisterschaft „auf Vordermann“ gebracht. Die Modelle werden alle einer strengen Baubewertung unterzogen, so dass jeder Teilnehmer weiß, was er über den Winter noch zu tun hat.
Im Frühjahr 2020 findet dann ein Trainingslager für die Piloten der Nationalmannschaft statt. Der letzte Feinschliff für das Flugprogramm wird durchgeführt. Die Trainingsflüge werden durch die anderen Piloten beurteilt. Wir wollen zukünftig das Optimum für den Einzelnen und die Mannschaft herausholen.